Der Weg zur eigenen Website

Gutes Webdesign erfordert ein gutes Konzept

Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Vorgeschmack davon geben, was Sie erwartet.

Briefing


1Die erste Projekt-Beprechung sollte am besten persönlich stattfinden.
Im Idealfall hat sich der Auftraggeber schon erste Gedanken über sein Produkt, die Zielgruppe und die Konkurrenz gemacht.
Es werden Form, Funktion, Inhalte und Kosten grob skizziert.
Aus unserer Erfahrung sollten 2 Stunden eingeplant werden.

Angebot


2Nachdem wir Ihre genauen Bedürfnisse in Erfahrung gebracht haben, machen wir uns daran ein umfassendes Angebot für Sie auszuarbeiten.
Die Höhe des Angebots hängt natürlich in erster Linie vom Umfang des Projektes ab.
Nicht jede Website ist wie jede andere. Hier einige Fragen, die maßgeblich die Kosten eines Webdesign-Projekts beeinflussen:
Gibt es schon Inhalte, auf die man bauen kann, etwa ein Logo, ein Farbschema oder professionelle Fotos von Produkten, Produktionsanlagen, Mitarbeitern oder Referenzen?
Wenn nein, was davon muss noch erstellt werden?
Wie viele verschiedene Inhaltstypen soll es geben?
Bei einer kleinen Website könnten dies etwa sein: Leistungen, Referenzen, Mitarbeiter. Bei umfangreicheren Inhaltstypen, etwa Produkten, wird es deutlich komplizierter.
Wie viele Unterseiten soll eine Website enthalten und müssen diese alle einen unterschiedlichen Aufbau aufweisen oder kann es Gemeinsamkeiten geben?
Müssen die Inhalte der Website regelmäßig aktualisiert werden?
Wenn ja, dann sollte frühzeitig ein Redaktionssystem in die Website integriert werden.
Soll über die Website irgendeine Art von Verkauf stattfinden?
Wenn ja, wie viele Produkte, Produktkategorien und Zahlungsmethoden werden benötigt?
All dies sind zentrale Fragen, die letztendlich darüber entscheiden mit wie viel ein Webdesign-Projekt zu Buche schlägt.

Entwurf


3Nachdem Sie sich entschieden haben unser Angebot anzunehmen, wird das Designs für die Startseite der Website ausgearbeitet.
Um flexibel zu bleiben, geschieht dies in Photoshop, so können Anmerkungen und Wünsche von Auftraggeberseite noch relativ nahtlos in das Design einfließen.

Programmierphase


4Die Programmierphase bildet den Hauptteil unserer Arbeit und beginnt sobald der Auftraggeber das von uns vorgeschlagene (und ggfs. korrigierte) Design offiziell abgesegnet hat.
Viele Arbeiten verrichten wir direkt im Browser, so dass der Auftraggeber den aktuellen Stand der Arbeiten über eine temporäre Webadresse stets mitverfolgen und ggfs. korrigieren kann.
Die Dauer dieser Arbeiten hängt stark vom jeweiligen Projektumfang ab. Kleinere Projekte lassen sich teilweise innerhalb von nur zwei Wochen programmieren, bei größeren Projekten sind drei Monate oder mehr realistisch.
Bislang ist es noch nicht vorgekommen, dass wir einen Zeitplan nicht einhalten konnten. Wenn ein Projekt in Verzug gerät, dann in den meisten Fällen, weil benötigte Inhalte, etwa Bilder und Texte, nicht zum vereinbarten Termin vorliegen oder wichtige Fragen noch nicht geklärt sind.

Online-Stellung


5Nach Abnahme der programmierten Website durch den Kunden kann die Online-Stellung durch uns erfolgen. Diese geht relativ zügig und reibungslos vonstatten.

Wartung & Betreuung


6Mit der Online-Stellung einer Website ist für uns Ihre Website noch nicht endgültig abgeschlossen. Wir sind auch gerne weiterhin für unsere Kunden da und helfen wo wir nur können, um die Website ständig zu verbessern und aktuell zu halten.
Technische Fehler, die wir zu verantworten haben, korrigieren wir natürlich grundsätzlich kostenlos. Wenn jedoch neue Features in die Website integriert werden sollen, stellen wir dies nach Aufwand in Rechnung.